Eisenwurzen Triathlon 2016

Bericht von Sascha Weninger

Egal ob Novize oder erfahrener Triathlet, jeder Mensch lernt bereits von Kindesbeinen an Schwimmen, Radfahren und Laufen und kann sich somit der Herausforderung Triathlon stellen um am 19. Juni 2016 auf der Ziellinie zu triumphieren. SEI EIN SIEGER!!!“

Diese einleitenden Worte waren der Leitsatz vom 4. Eisenwurzen Triathlon in Garsten und der Inhalt dieser Worte hat uns (Sandra Hartl, Gerhard Wagner und Sascha Weninger) bewegt, dass wir uns für diesen Sprint-Bewerb angemeldet haben.

Ich war ziemlich motiviert und natürlich „top“- vorbereitet. Vielleicht habe ich nur im letzten Jahr den Ratschlag „Mut zur Pause“ von Auer Christian zu intensiv gelebt!!!, denn… einerseits die mehr als 300 Höhenmeter beim Radfahren und andererseits das Laufen inkl. „Heartbreak Hill“ bzw. der Wechsel vom Rad auf das Laufen waren für mich hart an der Grenze der maximalen Sauerstoffaufnahme,

Nichtsdestotrotz erreichte ich - inkl. Zielsprint - in 1:12:14 das Ziel. Nicht nur ich, sondern mehr als 120 Athleten genossen den optimal von ASKÖ-Laufrad-Steyr gestalteten Triathlon in der Nähe von Steyr.

Unter anderen war Sandra besonders gut drauf und konnte in 1:19:32 in ihrer AK den 3. Platz erreichen. Gratulation!!! Ebenso hat Gerhard - diesmal ohne Schmerzen im Knie - den Bewerb in 1:15:07 bewältigt. Zusammengefasst war es ein sehr schöner und erfolgreicher Sonntag für uns…

 

© 2017 TriPowerFreistadt. All Rights Reserved.