Erzberglauf in Erzberg/Stmk

Bericht von Matthias Aumayr:

Völlig überraschender aber umso erfreulicherer Erfolg am Erzberg in Eisenerz! Prestigemäßig wohl einer der bisher größten Erfolge gelang mir der GESAMTSIEG beim legendären Erzberglauf!

Dieser stellt laut Veranstalter mit über 1500 Startern Österreichs größte Berglauf-Veranstaltung dar und kann jährlich auf ein international bunt gemischtes Teilnehmerfeld blicken.

Ganz kurzfristig zum Antreten entschlossen, also „voll aus‘m Training“ absolviert, um mit den Berglauf-Spezialisten Irmi Kubicka und Helmut Kellerer im Mixed-Team der Konkurrenz entgegenzutreten. Die neue, knapp 13,5 km lange Strecke, die heuer erstmals durch das aktive Bergbaugebiet und sogar in einen ca. 1,5 km langen finsteren Tunnel führte war einfach nur spektakulär, der Blick vom Ziel auf dem Gipfel unbeschreiblich!

In 1h1min drückte ich dem Berg bei schwül-heißen Temperaturen meinen Stempel auf – ein unvergesslicher Zieleinlauf auf der Bergspitze war die Belohnung.

Dank der ebenso fulminanten Ergebnisse meiner Teammitglieder Irmi (Gesamtsieg Damen) und Helmut (Gesamtrang 5) konnte man schon von einer Mühlviertler Machtdemonstration sprechen, der Mixed-Team-Sieg dadurch natürlich mit großem Vorsprung auf die Konkurrenz.

 

 

ROCK@MAN/WOMAN DIRTRUN - ERZBERG/EISENERZ

Bericht von Christian Auer:

ROCK@MAN/WOMAN DIRTRUN - ERZBERG/EISENERZ am 21.07.2019. Es gab mit 8km(FUN-DISTANZ), 16km(CHALLENGE-DISTANZ) und 24 km(EXTREM-DISTANZ) drei Distanzen zur Auswahl. Anita Ofner und Katarina Vierhauser nahmen die 16km in Angriff, Christian Auer startete über die extrem Distanz von 24km. Unglaublich cooles Rennen wo du das mystische Gelände des Erzberges mit bis zu 60 Hindernissen auf abenteuerliche-einzigartige Weise kennen lernen kannst.

Anita und Katarina finishten die 16km gemeinsam und kamen nach 2:45 Std dreckig aber überglücklich ins Ziel. Mit dieser Zeit schafft es Anita in ihrer Altersklasse auf den 3. Platz. Christian kämpfte sich beim Extrem-Dirtrun als Gesamt 4. ins Ziel und konnte in seiner Altersklasse ebenfalls auf den 3. Platz finishen. Für die 24km benötige Christian 2:26 Std.. Fazit: Wenn man gerne DirtRun´s läuft, muss man beim ROCK@MAN/WOMAN DIRTRUN unbedingt mal dabei sein!

Eine unglaublich abwechslungsreiche Laufstrecke, die mit Schotter und Geröll, über Wiese, Waldboden und Wurzelwerk, bis zu Schlamm und Wasser alles zu bieten hatte. Die Hindernisse sind harmonisch auf die Landschaft  abgestimmt und der Kurs ist genial.  Die Hindernisse sind einzigartig, man muss über Haulys drüber, Steigungen mit bis zu 97% bezwingen, eine volle Bierkiste über 1km tragen, über 1000 Stufen  rauf, durch  Stollen durchlaufen und vieles mehr.

 

 

Frauenlauf mit TriPower Frauenpower

Bericht von Hannes Scherb:

Am Sonntag stand der Frauenlauf um den Pichlingersee am Programm. 8 Tripower-Mädls gingen an den Start und meisterten die Herausforderung souverän. In der Mutter-Tochter Wertung war das Stockerl komplett durch TriPower besetzt - Gratulation an Katharina, Emma, Manuela, Marie und Conny. Toll, wenn sich die Mütter vorbildhaft dem Bewerb stellen, um mit ihren Töchtern zu finishen - auch wenn das doch einiges an Überwindung kostet :-)
Gratulation an Emma, Katharina, Marie und Sabrina zu ihren Stockerlplätzen in den Einzelwertungen. Katharina wurde in der Gesamtwertung über die 3400m gesamt 4. in einer Zeit von 14:32 was beachtliche  04:16 für den Kilometer bedeutet!
Ergebnisse: https://www.maxx-timing.de/ergebnisse

Wechseltraining am Pleschinger See

Bericht von Hannes Scherb:

Zur Optimierung unserer Wechselperformance machten wir am 17.06. ein gemeinsames Training am Pleschingersee. Unsere Nachwuchsathleten trainierten gemeinsam mit den erfahrenen Triathleten.

Ziel war u.a.

* das Einrichten der Wechselzone

* Orientierung beim Schwimmen im See

* Erfahrung sammeln beim Wechseln zwischen den 3 Disziplinen.

Die Motivation war bei Groß und Klein hoch und so absolvierten wir, je Leistungsniveau gruppiert, 3 sehr intensive Durchgänge.

Bei den Nachwuchstrias kam das Wechseltraining sehr gut an und der Wunsch nach baldiger Wiederholung wurde gestellt bevor der Einteiler trocken war :-) Danke an Martin für die tolle Organisation und Abwicklung!

Linz Hypo Kids Triathlon

Bericht von Hannes Scherb:

Am 31.05.2019 nahmen 14 Nachwuchsathlet(inn)en bei den Landesmeisterschaften am Pleschingersee teil. Bei traumhaftem Tri-Wetter ließen sich unsere Kids auch von den frostigen Wassertemperaturen (angeblich sollen es 18°C gewesen sein:-) nicht abschrecken. Mit viel Spaß, Einsatz und Ehrgeiz absolvierten sie die Bewerbe – viele waren das erste Mal bei einem Triathlon dabei und so war Mut gefordert, um im ‚freien‘ und eisigen Wasser die Herausforderung zu meistern – Hut ab und Gratulation an alle!

Nach dem Bewerb galt das Interesse dann dem Bikepark, dem Kinderspielplatz und natürlich dem redlich verdienten Eis. Gratulation an Marlies und Lukas Stumbauer zum Landesmeistertitel. Ergebnisse: https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=13710

Nachdem ein Bewerb am Wochenende für einige unsere Kinder nicht genug ist versuchte sich Lukas am Samstag bei den ‚Großen‘ im Sprinttriathon und erreicht den sensationellen 25. Gesamtrang bei den Herren!

Beim Hansberg-Crosstriathlon waren wir mit 5 Kids am Start – hier konnte sich Niklas Scherb den Tagessieg bei den Kindern holen. Ergebnisse: https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=13603

 

Wels Kids Aquathlon 2019

18 Tripower-Kids starteten am 26. Mai 2019 beim Welser Kids Aquathlon – das macht den Trainern und Eltern Freude, wenn sich soviele Kinder zur Teilnahme an einem Bewerb motivieren können. Schon beim Start strahle die Sonne und bei angenehmen Außentemperaturen ging es in das doch etwas frische Wasser. Nachdem die anfängliche Nervosität verflogen war, lieferte jedes der Kinder eine super Leistung und im Ziel war die Erleichterung und Freude über den Erfolg regelrecht spürbar. Zur Belohnung gab es in der Labe u.a. Gummibären und ein Eis zum Abschluss. In den jeweiligen Altersklassen holten sich Kristina, Marlies, Lukas und Niklas den Sieg. Den Landesmeisterschaften im Triathlon am kommenden Freitag sehen wir mit Spannung entgegen. Die Kinder freuen sich auf viele Anfeuerer und Fans an der Strecke beim Pleschingersee!

8. Lasberger Brückenlauf

Bericht von Harald Kohlberger:

Vor dem sportlichen eine persönliche Anmerkung: Gratulation an den Veranstalter, eine Veranstaltung die sicherlich viele die diesmal nur als Zuschauer dabei waren motivieren wird auch einmal aktiv dabeizu sein. Für alle Sportler und ganz besonders für die Jüngsten unter uns ist es bei dieser Stimmung rund um den Lauf ein Super Erlebnis und motiviert schon gewaltig – EINFACH TOP
36 aktive Nennungen und eine Menge an Eltern, Freunden, Vereinskollegen, Fans die diese Veranstaltung in Grün-Schwarz färbten. Auf alle Potestplätze einzugehen würde diese Seite sprengen und kurz zusammengefasst: 9x Platz1 , 5x Platz2, 3x Platz3 und eine Menge an persönlichen Erfolgen und Erfahrungen gerade für unsere Jüngsten. Als Verein eine Freude und eine verheißungsvolle Zukunft wenn 13 Kinder die unter 8 Jahre sind, voller Eifer und Motivation diese Bewerbe in Angriff nehmen. Veranstalterhomepage, Ergebnisse: www.union-lasberg.at

© 2017 TriPowerFreistadt. All Rights Reserved.