1. Freistädter City Dirt Run 2018

SAVE THE DATE -

!! 1. Freistädter City Dirt Run powered by Intersport Pötscher

am 25.08.2018 !!

Wir, TriPowerFreistadt und der Schiliftverein Freistadt, stecken mitten in der Planung für den 1. Freistädter City Dirt Run powered by Intersport Pötscher am 25.08.2018, 17:00 Uhr, Es werden 12 Hindernisse bei einer Streckenlänge von ca 5 km zu bewältigen sein.

Die Ausschreibung, Anmeldung, Infos zum Event sowie Namen und Sponsoren der Hindernisse werden in Kürze auf unserer Homepage präsentiert. Die bildlichePräsentation der Hindernisse wird ab der KW 23 über unseren Medienpartner in der Bezirksrundschau Freistadt erfolgen !

Wir freuen uns auf Euch :-) - Hab Spaß und sei dabei !

Wintertriathlon Staatsmeisterschaften 2018

Bericht von Martin Moucka:

Am 03.03.2018 fuhr ich nach Villach, um bei meinem ersten Wintertriathlon teilzunehmen. Ich und mein Schützling Oliver wollten bei den Staatsmeisterschaften die Fahnen unseres Vereines und das Olina Team stark präsentieren. Bei meiner Ankunft war der Winter in der Villacher Alpen Arena prächtig, es gab jede Menge Schnee.

Gleich bei der Auftakt Disziplin, dem 7 km Lauf, galt es den sehr fordernden Untergrund zu überwinden (das war wie der härteste Crosslauf für mich). Bei jedem Schritt musste man Bedacht nehmen, um nicht umzuknicken oder wenigstens so wenig wie möglich zu rutschen. Teilweise fiel man von Schritt zu Schritt. Nach den 4 Runden ab zur Wechselzone wo mein Bike schon wartete. Der Wechsel ganz ungewohnt, da die Schuhe nicht wie gewohnt am Rad anzuziehen waren.

Auch die Bike Strecke (12km) war eine gespurte Loipe die teilweise sehr weich war. Nachdem einige Biker Ihre Runden gedreht hatten, bildete sich eine Fahrspur, wo man nur schwer und nur an bestimmten Stellen überholen konnte. Trotz dass ich ganzen Winter nicht am Rad saß, war ich sehr zufrieden mit meiner Bikeleistung. Als letzte Disziplin galt es auf Skating Schi 10 km auf einer anspruchsvollen Runde zu absolvieren. Nach einem mir ewig erscheinenden Wechsel, es ist gar nicht so leicht so mal schnell in einen Langlauf Schuh zu schlüpfen, kam ich in der ersten von vier Runden gut ins Langlaufen.

Aber die schwierige Strecke sowie die nicht gewphnte Abfolge von Disziplinen forderten dann doch Ihren Tribut und ich hatte ab der dritten Runde im Oberschenkel leichte Krämpfe. So galt es Schaden zu begrenzen. So konnte ich ganz gut meinen ersten Wintertriathlon absolut zufrieden finishen. Kreindl Oliver konnte seine tolle Form super abrufen und als Dritter in der Staatmeisterschaft finishen. Gratuliere!!! Ich konnte in der AK den Klassensieg erringen.

 

Silvesterlauf Linz 2017

Bericht von Matthias Aumayr:

Ein starker sportlicher Jahresabschluss beim Silvesterlauf in Linz! Unter über 1000 Startern, also bei Oberösterreichs größter Silvesterlaufveranstaltung, als Gesamtzweiter hinter dem Topläufer Niki Franzmair und vor dem stark laufenden Stefan Füreder lief ich im 3min:13sek/km - Schnitt über die 6 km Distanz ins Ziel auf dem Hauptplatz.

Das bedeutete zugleich die beste bei diesem Lauf erzielte Zeit und Platzierung für mich! Obendrein konnte ich mit meinem Team Tripower Wimberger Haus Freistadt auch noch den 2. Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen, da sich „Neo-Mitglied“ Martin Karl (Gesamtplatz 5) und Michael Hofer (Gesamtplatz 68) ebenfalls dementsprechend gut platzieren konnten.

Es war für mich ein tolles Sportjahr, ermöglicht durch eine für mich optimale Trainingsbetreuung durch Martin Moucka, viel Fleiß und die super Unterstützung durch meine treuen Sponsoren.

Ergebnisdetails unter: http://www.maxfunsports.com/result/competition?id=2388 bzw. : http://www.maxfunsports.com/result/team-competition?id=2388

Katsdorfer Altjahreslauf 2017

Bericht von Matthias Aumayr:

Super Abschluss meines Training-Umfangblocks beim traditionsreichen Katsdorfer Altjahreslauf! Zunächst wurde mit Irmi Kubicka und Martin Leopoldseder der Staffellauf bestritten und sogar erstmals gewonnen. Dabei war ich Startläufer mit Tages- und persönlicher Bestzeit über die 850 m Runde!

Gleich danach ging’s über den 7,2 km langen Hauptlauf in‘s „Tal der Tränen“ – die selektive, hügelige Strecke, frostige Temperaturen und das TOP-Teilnehmerfeld verlangten einem alles ab! Das Niveau war heuer irrsinnig hoch – so fand ich mich schlussendlich satte 53 Sekunden (!!) schneller als im Vorjahr im Ziel. Von Beginn an hohes Tempo, im Flachen drückte ich ordentlich drauf.

Am Berg war der spätere Tagessieger und Top-Bergläufer Alois Redl eine Klasse für sich. Ich könnte jedoch den Rückstand gering halten und den 3. Gesamtrang erreichen. Zieleinlauf: 1. Alois Redl, 2. Reinhard Buchgeher, 3. Matthias Aumayr, 4. Stefan Tripolt, 5. Martin Enzenberger (Vorjahres-2.), 6. Martin Karl (Vorjahres-Sieger).

Sehr stark besetzt auch das Damenrennen in welchem sich Anita Baierl sogar mit Streckenrekord den Sieg vor Sigrid Herndler und Irmi Kubicka holen konnte.

Ergebnisdetails unter: http://www.katsdorfer-altjahrslauf.at/images/ergebnisse/Altjahrslauf2017.pdf

 

Jahresabschlußfeier 2017

Bericht von Martin Schaufler:

Ein erfolgreiches Jahr darf gefeiert werden!

Auch heuer veranstaltetet der Vereins TriPowerWimbergerHaus Freistadt wieder eine Jahresabschlussfeier, die im Keller des Brauhauses Freistadt statt fand. Obmann Gerhard Wagner konnte ca. 120 Erwachsene und Kinder im Festsaal begrüßen. Die Jugendbetreuer des Vereins informierten über das sehr erfolgreiche Jahr und gaben mittels Film und Fotos einen kurzen Einblick in das abwechslungsreiche und lustige Trainings- und Wettkampfjahr.

Besonders erfreulich für den Verein war die Ehrung der Sportler/innen die bei Bezirks-, Landes-, Bundes-, Europa- und Weltmeisterschaften am Podest waren. Bei der Aufstellung zum Gruppenfoto der erfolgreichen SportlerInnen war erkennbar, dass der Verein sowohl bei der Jugend als auch bei den Erwachsenen für die Zukunft sehr gut aufgestellt ist.

Neben einem köstlichen Büffet wurde uns an diesem Abend noch ein toller Showakt von Anna Käferböck geboten, die uns mit ihren Jongliereinlagen beeindruckend unterhalten hatte. Wir waren alle begeistern von ihren Talent.

Der Vorstand bedankt sich bei allen für die geleistet Arbeit im abgelaufen Jahr und freut sich auf die Zusammenarbeit im nächsten Jahr!

 

OÖ LM Crosslauf in Traun

Bericht von Matthias Aumayr:

Bei sehr windig-kühlen Verhältnissen fanden die OÖ Landesmeisterschaften im Crosslauf in Traun statt. Neben dem Oedter See war eine ca. 1,1 km lange Strecke ausgesteckt, mit Wiese, Erde UND: Freude oh Freude: einer Sandkiste eines Beachvolleyball-Platzes (sollte sich in den beiden Rennverläufen noch als absolute Rhythmus- und Spaßbremse erweisen).

Bereits um 11 Uhr startete ich auf der Langdistanz über die gut 7,7 km. Nach sehr zügigem Tempo zu Beginn bräuchte ich etwas, um in mein Rennen zu finden – dann lief‘s aber wieder prächtig. Als nun wirklich kein begnadeter Crossläufer konnte ich bis zum Schluss in der Gruppe um Platz 2,3 und 4 mitlaufen.

Dass es schlussendlich der vermeintlich undankbare 4. Platz und damit „Blech“ wurde, ärgerte mich heute wenig. War das doch meine bisher beste Langdistanz-Crosslauf-Platzierung, und das als mittlerweile nicht Lauf-spezialisierter Duathlet!

In einem ganz starken Teilnehmerfeld so mitzuhalten hat mich selbst überrascht und auch etwas stolz gemacht. Dass es dann bei der um 14:15 Uhr noch ausgetragenen Crosslauf-Kurzdistanz über ca. 3,3 km auch nochmal mit dem neunten Rang ein Top10-Ergebnis wurde – und das unter Österreichs besten Crossläufern – war noch das i-Tüpfelchen an diesem Tag!

Vor dem Wintereinbruch nochmals richtig schön aufzeigen zu können ist schon eine tolle Sache. Jetzt heißt‘s gut und gesund durch‘s Wintertraining kommen, Silvester irgendwo möglichst schnell laufen – und dann schauen, was 2018 so bringt!

Ergebnisdetails unter: http://oelv.at//UserFiles//Wettkampf/2017/ergebnisse/OOEM20171111_E_cross.pdf

Betriebsbesichtigung bei Firma "kreisel electric"

Bericht von Martin Schaufler:

Unser Vereinsmitglied Bernhard Pum ermöglichte uns eine Betriebsbesichtigung bei kreiselelectric . Am 11. November 2017 trafen wir uns vor dem futuristischen Firmengebäude in Rainbach. Ca 40 Personen zeigten ein reges Interesse an den Ausführungen von Bernhard Pum und Andreas Schaufler (Planer des Gebäudes). Sowohl der Verwaltungs- und Produktionstrakt als auch der eigens für die Mitarbeiter gestaltete Freizeitbereich lassen keine Wünsche offen. Mit moderner Hard- und Software wird dort die Techonologie von morgen entwickelt. Nach der Führung wurden wir noch mit einer Jause sowie mit Getränken versorgt und ließen so den interessanten Nachmittag in geselliger Runde ausklingen. Danke an Bernhard und Andreas für die sehr kompetente Führung. Fotos: Fabian Wimberger

© 2017 TriPowerFreistadt. All Rights Reserved.