Summerauerlauf 2019

Am 28. September 2019 fanden wieder unsere Teamvereinsmeisterschaften statt. Wie auch in den letzten Jahren wurden diese beim Summerauerlauf ausgetragen. 1 Woche zuvor wurden die Teams im Zuge unseres Vereinswandertages ausgelost. Trotz des nicht allzu schönen Wetter war die Motivation, an diesem Lauf teilzunehmen, sehr groß.

  1. Platz: Huber Petra, Weninger Sascha, Kellerer Helmut

  2. Platz: Klopf Gerlinde, Fiedler Geert, Moldaschl Christian

  3. Platz: Trölß Bettina, Auer Christian, Fleischanderl Georg

Den Gesamtsieg über die 6,9 km konnte sich diesesmal Auer Christian holen. Auch unsere Kids waren wieder sehr erfolgreich und konnten sich über zahlreiche Top-Platzierungen freuen! Die Erfolge wurden beim anschließenden Oktoberfest in der Grenzlandhalle gebührend gefeiert!

Ergebnisse unter: http://www.summerauerlauf.at/ergebnisse/

 

 

2019 Alanya ITU Paratriathlon World Cup

Bericht von Flo Brungraber:

Nach meinem positiv verlaufenen Marathon Debüt in Berlin, mit einem Rückstand auf die Weltspitze von rund  9min und einer PB von 1h37min17sec, habe ich für 2019 mein letztes ITU Rennen in Angriff genommen. Vor drei Wochen habe ich dem ITU World Cup Rennen in der Türkei/ Alanya zugesagt. Meine Prognosen, basierend auf der Starterliste, habe sich dann im Rennen bewahrheitet. Einmal mehr sollte die Entscheidung zwischen einem Franzosen und mir fallen. Aufgrund seines Handicap startet dieser um 3min 08sec vor mir und so begann die Aufholjagd.

Das Schwimmen im Meer bei über 26°C mit langgezogen Wellen war für die Rolli-Starter nur mit Neoprenhose erlaubt. Auf diesem Weg, danke an Artur von der Schwimmzone fürs Ausstatten! Dabei konnte ich bis auf die letzten 100m das Tempo machen. In der Wechselzone ist mir dann ein kleines Missgeschick passiert und bin die ersten 30m mit angezogene Bremse losgefahren. Nach lösen der Bremse ist es dann auch gleich viel leichter gegangen ;) und habe dann Meter und Positionen gut gemacht.

Der Radkurs war zu 80% mit Verbundsteine gepflastert. Ich hatte Angst um meine Blomben und um mein Rad ;). Nach den 20km bin ich auf Position zwei in den Rennrolli gewechselt. Nach ca. 2.5km von 5km dann ein Patschen am Vorderrad. Zum Glück ist dieses Rad mit sehr wenig Gewicht belastet und so konnte ich mit geringen negativen Einfluss das Rennen fortsetzen. In der letzten Runde konnte ich auf den Franzosen aufschließen, auf einer längeren Gerade überholen und mich noch ein paar Sekunden absetzten.

Zum verdienten Saisonende mein erster World Cup Sieg der noch dazu sehr wichtig ist in Hinblick auf die Quali für Tokio. Im Anschluss hatte ich dann noch meine erste Dopingkontrolle. Ein großes Dankeschön gebührt auch meinem Vater der mich wieder bestens betreut und unterstützt hat!! Mit Vorfreude auf eine lockere Off Saison - Flo.

Homepage Veranstalter: https://www.triathlon.org/events/event/2019_alanya_itu_paratriathlon_world_cup

Homepage Zeitnehmung: https://www.triathlon.org/results/result/2019_alanya_itu_paratriathlon_world_cup/338832

 

Vereinswandertag 2019

Am Samstag, den 21. September 2019, fand der jährliche Vereinswandertag statt, der von der Familie Stumbauer top organisiert wurde. Bei herrlichem Spätsommerwetter starteten ca 70 Vereinsmitglieder vom Witzelsberg bei St. Oswald in Richtung Kefermarkt zum ca 5 Kilometer gelegenen Buchberg, wo wir eine kurze Getränkepause einlegten. 

Anschließend ging es im Gelände wieder zurück und wir erreichten nach weiteren etwa  4 Kilometer das Endziel, den Braunberg.

Dort erwartete uns eine köstliche Jause in Form von geräucherten Steckerlfischen und Knacker, die jeder selbst beim dortigen Lagerfeuer grillen konnte. Danach wurde die schon traditionelle Teamauslosung für die heurigen Vereinsmeisterschaften für den Summerau Lauf vorgenommen. Gemütlich ließen wir dann den Vereinswandertag ausklingen. Großen Dank nochmals an die Schirmherren für die tolle Organisation und dem Verein für die Einladung zu Speis‘ und Trank!

2019 Valencia ETU Paratriathlon European Championships

Bericht von Flo Brungraber:

Mitte August habe ich sehr unerwartet noch einen Startplatz für die Para Triathlon Europameisterschaft in Valencia bekommen. Wie alle Paratriathols wird diese auch über die Sprint Distanz ausgetragen 750m Schwimmen / 20km Handbike / 5km Rennrollstuhl. Das Training dass dieses Sommer den Fokus auf Distanz- Ausbau und Vorbereitung für den Berlin Marathon Ende September hat habe ich kurzfristig nur noch leicht auf den Einsatz in Valencia angepasst.

Bereits am Mittwoch haben wir unsere Vater Sohn Reise mit sehr sperrigen Gepäck angetreten. Leider war das Wetter in Spanien vorwiegend stürmisch mit sehr starken Regen und so hat sich die Veranstaltung auch daran anpassen müssen. Strecke Besichtigungen gecancelt und der Bewerb auf Samstag Nachmittag verschoben.
In das Rennen selber startete ich mit einer soliden Schwimmleistung die bei dem starken Starterfeld gut aber nicht sehr gut war. Am Rad konnte ich einige Positionen gut machen und bis auf Platz 5 vorarbeiten.

Nach T2, auf den ersten Metern auf der Laufstrecke war ich hinter den beiden Franzosen die ich dann in der zweiten Runde überholte und mich noch klar absetzen konnte. Das Ziel erreicht ich nach 1:04:38 am dritten Platz von 11 Startern in der PTWC Klasse. Die Aufholjagd ergibt sich dadurch weil die H2 Klasse mit 3min03sec Rückstand startet dadurch will man körperliche Nach- Vorteile ausgleichen.

Homepage des Veranstalters: https://www.triathlon.org/paratriathlon

Ergebnisse unter:

https://www.triathlon.org/results/result/2019_valencia_etu_paratriathlon_european_championships/338768

 

2. Freistädter City Dirt Run 2019

Am 24.08.2019 um 17:00 Uhr fiel der Startschuß zum 2. Freistädter City Dirt Run, powered by Intersport Pötscher.  Über 200 Teilnehmern, von Jung bis Alt, nahmen die ca 5 km lange, mit zahlreichen Hindernissen gespickte Strecke in Angriff. Der Start und das Ziel des Rundkurses befand sich heuer direkt beim Schiliftgelände, was sowohl für die Teilnehmer als auch für die Zuschauer den Bewerb nocht attraktiver und spannender machte.

Trotz aller Strapazen hatten die Teilnehmer offensichtlich großen Spaß, die meisten kamen mit einem breitem Lächeln ins Ziel. Der Großteil war begeistert von der Kurssetzung, sie waren sich einig, dass der Freistädter Intersport Pötscher City Dirt Run ein gelungenes Event war und versicherten, auch nächstes Jahr wieder zu kommen.

Schnellste Dame war Kubicka Irmi/Honeder Naturbackstube mit einer Zeit von 26:58 min.

Mit einer Zeit von 21:28 min war Matthias Aumayr/TriPowerWimbergerHausFreistadt bei den Männern Tagesschnellster.

 

Ergebnisse können unter unter:  https://balancer.pentek-timing.at/results.html?pnr=13636 eingesehen werden.

Die Fotos zum Event sind unter. http://www.tripowerfreistadt.at/index.php/fotos  ersichtlich.

 

Jedermann Triathlon/Aquathlon/Klopeinerseelauf

Bericht von Harald Kohlberger:

Neben dem MV 8000 waren die Nachwuchsathleten in der letzten Woche auch bei anderen Bewerben stark gefordert.

Es stand am 15.8. der Jedermann Triathlon in Hartkirchen an. Ein Triathlon, der über die Kurzstrecke (200m/8km/4km) und Langstrecke (450m/23km/8km) durchgeführt wird.  13 Starter von TriPower nahmen die Kurzdistanz in Angriff, 2 Starter die Langstrecke.

Auf der Kurzstrecke gab es bei den Damen einen sensationellen Tagessieg durch Marlies Stumbauer.

In der Endzeit von 38:47 finishte Marlies als 3. Jüngste des gesamten Damenfeldes als Siegerin diesen Bewerb.

Ergebnisse:

Marlies Stumbauer, Mädchen Pl.1 (Gesamtsieg)        Katharina Scherb, Mädchen Pl.2

Niklas Scherb, Kinder 2 m. Pl.1                                   Isidor Hollaus, Kinder 2 m. Pl.3

Lukas Stumbauer, Jugend Pl.1                                    Antonio Hollaus , Jugend Pl.4

Thomas Bauer, Jugend Pl.5                                         Valentin Dirisamer, Jugend Pl.6

Jan Spielberger, Jugend Pl.8                                        Dario Paruta, Männer Pl.33

Valerie Pröll-Marie Freudenthaler-Emma Scherb , Mädchen Staffel Pl.1

Über die Langdistanz startete unser Schwimmtrainer Peter Hollaus (Gesamt Pl.17) und unser Nachwuchskoordinator Hannes Scherb (Pl.12). Also richtige Vorbilder für die Nachwuchsathleten

Aquathlon Pleschingersee 18.8.

Weiter ging es am 18.8. mit dem Aquathlon am Pleschingersee wo es um Punkte im Power Kids Cup ging. Niklas Scherb und Lukas Stumbauer konnten sich vorzeitig den Gesamtsieg der Cupwertung sichern. Gratulation dazu. Einige Athleten müssen beim letzten Bewerb noch um die Podestplätze kämpfen.

Ergebnisse:

Mike Kugler, Schüler D Pl.4                                            Valerie Pröll, Schüler C Pl.5

Marie Freudenthaler, Schüler C Pl.8                               Emma Scherb, SchülerC Pl.9

Melissa Trölß, Schüler C Pl.10                                        Katharina Scherb, Schüler B Pl.4

Elias Kugler, Schüler B Pl.7                                             Niklas Scherb, Schüler A Pl.1

Lukas Stumbauer, Jugend Pl.1

Klopeinerseelauf (Kärnten) 15.8.

Nach Ihrer Verletzung erfreulicherweise wieder fröhlich wie eh und je und schon wieder auf schnellen Beinen zeigt sich Teresa Pötscher. Sie holte sich als Urlaubserholung beim Klopeinerseelauf in der Kl. U18 Pl.2 (Gesamt Pl. 7 von über 100 Damen)

Liest sich alles wie Tripower Vereinsmeisterschaften. Aber von nichts kommt nichts. Danke an die Athleten, ihr habt euch diese Erfolge mit viel Fleiß selber erkämpft.

Mühlviertel 8000 - 2019

Mit 4 Teams war unser Verein auch diesmal wieder beim MV 8000 vertreten! Herrenteam, Damenteam, Mixed Youngsters und Mixed Oldies! Nach verletzungsbedingten Absagen bei den Herren und Damen konnten wir jedoch mit starken "Aushilfen" die Strecken in Angriff nehmen.
Besonders zu erwähnen sind unsere jungen Sportler, die sowohl beim Damenteam als auch im Mixed Youngsters zum Einsatz kamen. Mit sensationellen Zeiten haben sie aufgezeigt, dass schon jetzt mit ihnen zu rechnen ist.
Mit Katharina Scherb (12 Jahre) stellten wir auch die jüngste Teilnehmerin beim MV 8000!
 
Teams:
Damen 5. Platz                                 Herrenteam 4. Platz
Gerlinde Klopf                                  Martin Moucka
Monika Winkler                                Martin Karl
Ulli Rudorfer                                     Gerhard Stumbauer
Sigrid Huber                                     Heli Kellerer
Eva Lehner                                       Matthias Aumayr
Marlies Stumbauer (14 J)                Stefan Lubinger
Teresa Pötscher (16 J)                     Roman Pachlatko
Katharina Scherb (12 J)                   Christian Auer
 
Mixed Youngsters 14. Platz              Mixed Oldies 59. Platz
Kristina Winkler                                Anita Ofner
Christian Tober                                Florian Haider
Kurt Lengauer                                  Martin Schaufler
Niklas Scherb                                   Fritz Harant
Georg Fleischanderl                        Gerhard Wagner
Lukas Stumbauer                            Christian Moldaschl
Fabian Freudenthaler                      Verena Tober
Samuel Lengauer                             Katarina Vierhauser-Gutenbrunner
 
Die Ergebnisse können sich sehen lassen: https://www.muehlviertel8000.at/event/ergebnisse/2019/
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2017 TriPowerFreistadt. All Rights Reserved.